Winter der Toten

Diskussionen, Meinungen und Fragen zu Brettspielen

Moderatoren: HOlg, Moderatoren (Brettspiele - Allgemein)

Winter der Toten

Beitragvon Hardy am 18.02.2015, 16:23

So schnell gehts: Kaum ist Zombieapokalypse, da kommt auch schon ein besonders bissiger Winter hinterher.
2-5 Spieler lenken die Geschicke einer kleinen Gruppe Überlebender, die sich anschickt (eine bestimmte Anzahl an Runden) zu überleben und im besten Fall die
Konkurrenz zu übervorteilen. Dabei geht es ziemlich heftig zur Sache: Bei Bedarf werden Mit-Überlebende attackiert oder deren Spieler gleich via Abstimmung aus der Kolonie ausgestoßen; denn die Nahrungsmittel sind knapp und man weiß ja nie so genau ob der Mitspieler nicht ein Verräter ist und uns heimlich sabotiert.


Wie ihr lesen könnt hat der Postmann mir am Samstag "Winter der Toten" gebracht und die ersten Partien sind gespielt. Die Regeln sind schnell verinnerlich, das als Einstigesszenario empfohlene Setting recht leicht zu meistern, die kooperative (? ;) Spielweise erinnert etwas an der großartige Robinson Crusoe.
Jeder Spieler beginnt mit 2 Überlebenden, die er zum Vorräte suchen in die umliegenden Gebäude schicken kann (z.B. Schule, Tankstelle oder Polizeiwache), um dort hoffentlich etwas nützliches zu finden (z.b. Medikamente, Nahrung oder Waffen). Dabei laufen unsere Figuren immer wieder Gefahr von den überall lauernden Zombies verletzt, oder schlimmstenfalls infiziert zu werden (und somit auszuscheiden). Man hat zwar die Möglichkeit neue Spielfiguren zu "finden", jedoch kommen diese häufig mit einer hilflosen "Ballast"figur daher, die zusätzlich Nahrung benötigt.
Der besondere Reiz liegt in den Schicksalskarten: Pro Spielzug besteht die Möglichkeit, dass bestimmte Gegebenheiten ein Ereignis auslösen, das mir 2 Lösungen anbietet: Jede mit einer anderen Konsequens für mich und die Gruppe, teilweise ziemlich starker Tobak (ich möchte hier nichts spoilern).

Meine bisher 4 Mitspieler und ich hatten viel Spaß mit Winter der Toten, es fängt den Flair einer Zombieapokalpyse wie man sie aus "Dawn of the Dead", oder "The Walking Dead" gut ein und bietet eine echt gelungene Darstellung der so entsthenden Gruppendynamik.
Das Thema und die damit verbundene Gewalt freilich dürfte nicht jedermanns Sache sein, allerdings denke ich man weiß worauf man sich einlässt wenn man sich zu einer Runde "Winter der Toten" an den Tisch setzt.


"Winter der Toten" ist ein wirklich sehr gutes Spiel geworden und hat in meiner Gruppe viele Freunde gefunden, die die Zeit bis zum nächsten Wochenende schon herunterzählen
Hardy
Gelegenheitsspieler
Gelegenheitsspieler
 
Beiträge: 97
Registriert: 11.10.2009, 10:07

Re: Winter der Toten

Beitragvon HOlg am 19.02.2015, 07:44

Na das hört sich ja vielversprechend an! Ich habe mein Exemplar erst ausgestanzt und bin noch am Anfang der Regelaufbereitung, aber in Kürze will auch ich meine erste Partie wagen.

Bin schon sehr gespannt!

Ich habe bei dem möglichen Verräter in der Gruppe irgendwie an Battlestar Galactica denken müssen. Wie sieht es denn mit der Spieldauer aus? Es gibt wohl allgemeine Spielziele die ein kürzeres, mittleres oder längeres Spiel ermöglicheln?

Hat sich bei dir schon eine zu empfehlende Mitspielerzahl herauskristallisiert?
Benutzeravatar
HOlg
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 762
Registriert: 08.11.2006, 15:33
Wohnort: Schweinfurt

Re: Winter der Toten

Beitragvon Jaqen H'ghar am 19.02.2015, 13:04

Danke für den kurzen Bericht, habe das Spiel auch schon seit einiger Zeit auf dem Schirm. Nachdem ich neulich auf Youtube ein Playthrough Video dazu gesehen habe, welches ich übrigens nur empfehlen kann, überlege ich mir einen Kauf dieses Spieles. Das Spiel fängt das Feeling einer Zombie-Apokalypse echt gut ein und die Mechanik mit dem kooperativen Vorgehen, bei dem dennoch jeder Spieler auf seine eigenen Vorteile schauen muss, finde ich sehr gelungen. Auch die Verräter-Mechanik und die Crossroad-Karten haben mich beeindruckt. Zudem scheint das Spiel auch noch einen riesigen Wiederspielwert zu haben. Wird also definitiv gekauft irgendwann (derzeit ist mein Budget durch Descent arg belastet). :)
Valar Morghulis
Benutzeravatar
Jaqen H'ghar
Vielspieler
Vielspieler
 
Beiträge: 317
Registriert: 11.02.2013, 13:56
Wohnort: Innsbruck

Re: Winter der Toten

Beitragvon Jaston am 19.02.2015, 22:59

Wir sind ja auch voll TWD-Fans, etc. haben auch die beiden Spiele zur Serie- sind einfach, nett und gerne mal zwischendurch gespielt.

Wir haben auch Spartacus - aber das gibt meistens böses Blut wenn zuviel Verrat und falsche Versprechen gemacht werden.
Wir spielen da immer die Ehrenhaftere Variante.

Deswegen - und wie bei Jaqen, weil Descent meine Ersparnisse arg geschrumpft hat - hab ich erstmal Abstand von diesem Spiel genommen.

Aber gerne les ich hier noch einiges drüber :mrgreen:
Verspürt ein Jaston Kälte, dann ist es die kalte Klinge des Stahls. Verspürt er Durst, dann ist es der Durst nach Blut.
Benutzeravatar
Jaston
Vielspieler
Vielspieler
 
Beiträge: 346
Registriert: 15.05.2014, 15:46
Wohnort: bei Forchheim

Re: Winter der Toten

Beitragvon Hardy am 22.02.2015, 07:27

Zur Spielerzahl:
die ersten 2 Partien haben wir zu zweit gespielt und das hat auch schon Spaß gemacht. Ich habe im Nachhinein auf BGG von der "prisoner's dilemma" Variante gelesen, die bei zwei Spielern für etwas mehr Spannung sorgen soll, sie aber noch nicht ausprobiert.
Ich würde es auch mit nur einem Mitspieler jederzeit wieder spielen.

Je mehr allerdings dabei sind, desto besser wird es, allein schon "Verrat" oder eine drohende "Verbannung" haben dann eine ganz andere Dimension.
Insgesamt wie schon gesagt ist es ein sehr sehr gutes Spiel und in jeder Besetzung eine Runde wert
Hardy
Gelegenheitsspieler
Gelegenheitsspieler
 
Beiträge: 97
Registriert: 11.10.2009, 10:07

Re: Winter der Toten

Beitragvon HOlg am 24.02.2015, 16:51

Ich habe jetzt eine Partie zu zweit und eine zu dritt hinter mir und muss sagen, dass ich vom "Crossroads-Mechanismus" recht angetan bin.

Ich würde es auch jeder Zeit wieder zu zweit spielen, aber das Spiel zu dritt, bei dem ein Verräter mit von der Partie war und das auch extrem spannend verlaufen ist, mit "Rausvoten" des Verräters der beinahe gewonnen hätte usw., war um ein Vielfaches interessanter!

Es soll ja in Zukunft noch weitere Spiele, auch mit anderem Thema und dem "Crossroads-Mechanismus" geben, die ich mir zu gegebener Zeit auch genauer anschauen werde. Wer also mit der Zombie-Mechanik nicht so viel anfangen kann, der wird trotzdem Gelegenheit bekommen das Crossroads-Prinzip kennenzulernen.

Mein erster Eindruck von Winter der Toten ist jedenfalls sehr positiv und ich hoffe bald wieder Gelehenheit zu einer Partie zu haben.
Benutzeravatar
HOlg
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 762
Registriert: 08.11.2006, 15:33
Wohnort: Schweinfurt

Re: Winter der Toten

Beitragvon Valaraukar am 24.02.2015, 21:07

Ja, ich schließe mich an. Das "How to play" Video ist schon mal super interessant und macht mehr als nur neugierig.
Valaraukar
 

Re: Winter der Toten

Beitragvon Jaqen H'ghar am 24.02.2015, 21:45

Inzwischen wurde "Dead of Winter" übrigens auch bei Wil Wheatons Youtube Show Tabletop angespielt. Ich bin ein großer Fan der Show, und schon so manches Spiel wurde mir dadurch schmackhaft gemacht (King of Tokyo, Smash Up, Das Ältere Zeichen, usw). Daher freut es mich umso mehr, dass jetzt auch Winter der Toten gespielt wurde, nachdem mich die dritte Staffel bisher nicht so ganz überzeugt hat. Mittlerweile habe ich einfach so Bock auf das Spiel, da werde ich wohl nicht mehr lange widerstehen können. :D Zum Glück ist der Preis eh recht akzeptabel, wenn man mal bedenkt was man dafür alles erhält.
Valar Morghulis
Benutzeravatar
Jaqen H'ghar
Vielspieler
Vielspieler
 
Beiträge: 317
Registriert: 11.02.2013, 13:56
Wohnort: Innsbruck

Re: Winter der Toten

Beitragvon Hardy am 01.03.2015, 14:37

Ich sehe Wil Wheaton auch gerne zu, Winter der Toten hatte ich zwar schon, allerdings habe ich mich letztendlich nach einem seiner Videos entschieden mir Lords of Waterdeep zu holen.

Gestern hatte ich bei einer Runde Winter der Toten "Sparky den Showhund" als Überlebenden. Er war mit Feuerzeug und Benzinkanistern gerüstet auf Zombiehatz. Im wahrsten Sinne des Wortes: eine Mordsgaudi ;)
Hardy
Gelegenheitsspieler
Gelegenheitsspieler
 
Beiträge: 97
Registriert: 11.10.2009, 10:07


Zurück zu Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron