[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4797: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4799: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4800: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4801: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
• Thema anzeigen - Descent RtL - 4 "Helden" vs. Sorcerer King

Descent RtL - 4 "Helden" vs. Sorcerer King

Diskussionen, Meinungen und Fragen zu Brettspielen

Moderatoren: HOlg, Moderatoren (Brettspiele - Allgemein)

Descent RtL - 4 "Helden" vs. Sorcerer King

Beitragvon overlord am 24.05.2008, 15:18

Dies ist ein Bericht einer Kampagne des Brettspiels Descent - Journeys in the Dark mit den Erweiterungen The Well of Darkness, The Altar of Despair und The Road to Legend. Alles im englischen Original.

Setup:
Zwei der Helden bestanden darauf, sich ihre Charaktere frei wählen zu können. So kamen Jaes und Tahlia ins Spiel. Die beiden anderen Helden wurden ordnungsgemäß gezogen: Bogran und Red Scorpion. Somit besteht die Gruppe aus einem Meele, einem Mage, einem Ranger und einem Allroundcharakter. Eigentlich ganz akzeptabel. Die Skill- und Itemvergabe ergab dann folgende Konstellationen:

Tahlia mit Furr the Spirit Wolf (4 MP, 1 Meele Attack mit Magic Würfel). Items: Sword, Iron Shield, Chain Mail und Throwing Knife
Jaes mit Earth Pact (Kann durch Rubbles bewegen. +2 Wounds wenn er sich nicht bewegt). Items: Immolation und Chain Mail
Bogran mit Born to the Bow (Range Attacks = Aimed Attacks). Items: Schleuder, Leather Armor,
Red Scorpion mit Ambidextrous (+1 Dmg bei Offhandbonus, -1Wound bei Schild). Items: Crossbow, Dagger, Iron Shield, Leather Armor
Außerdem wechselten noch ein paar Healpotions den Besitzer.

Ich wählte den Sorcerer King, da er mir nicht zu mächtig erschien, aber in den Dungeons sehr handlungsfähig ist (+10 Thread pro Dungeon, +1 Thread jede Runde). Für die 15 Start-XP kaufte ich mir Eldritch Lore (+1 Handsize) und Lawlessness (+1 Würfel bei Encounterwurf). Sir Alric Farrow begann in meiner Festung an der Blackthorn Grove. Außerdem wählte ich den Nightfall Plot.

Woche 1
Conquest Tokens: OL:1 H:0

Die Helden machten sich auf Richtung Starfall Forest und Lawlessness machte sich direkt bezahlt, da sie auf dem Weg auf Broketooth samt Hellhound-Anhang trafen. Ein recht schwerer Encounter, dem man nicht entfliehen kann. 4 Hellhounds und Broketooth mit +20 Wounds und verbesserter Aura. Mit Ach und Krach schafften die Helden es aber (trotz zweimaligem Reinforce) dem Rudel den garaus zu machen. Bogran hätte aber auch ins Gras gebissen, wenn Broketooth mit seinem letzten Breath nicht gepatzt hätte (X). So kamen die Helden zwar schwer angeschlagen (außer Red Scorpion, die sofort regenerierte) aber um einiges Gold und 2 CT reicher im Starfall Forest an.

OL:1 H:2

Notdürftig versorgt ging es in den ersten Dungeon. Die Erkundung brachte den Helden schon mal 1 CT ein. Sie fanden sich direkt der Crypt (Level Nr. 15) wieder. Während meines ersten Zuges spielte ich die erste Power (+1 Karte pro Runde), die ich glücklicherweise auf der Hand hatte. Die ersten Angriffe der Bosse waren etwas schwach (schlecht gewürfelt) und nur wenig Schaden wurde ausgeteilt. Xil (Skelett) verschanzte sich in einem Gang, Teras suchte etwas Schutz in dem anderen. Die drei wurden aber ab meinem zweiten Zug von einem Dark Priest und einem Master Dark Priest Spawn unterstützt. Leider räumte Bogran per Guard den Master weg, bevor dieser seine dunklen Kräfte entfalten konnte, was ihm allerdings einen Curse einbrachte. Auch der Dark Priest fiel einer GuardOrder zum Opfer. Dann setzten die Levelbosse zum Gegenschlag an. Gog (Beastmen) bewegte sich direkt in die Heldengruppe und setzte einen wütenden Schlag gegen Bogran, der diesen schwer verwundete und per Knockback direkt vor Xils Bogen beförderte. Der hatte leichtes Spiel und Bogran fand sich im Tempel Tamalirs wieder. Durch den Curs war er 3 CT wert.
Das sollte aber mein letzter Erfolg in diesem alles in allem recht deprimierenden Level bleiben. Gog fiel in der folgenden Runde, Xil und Teras konnten nur noch etwas Schaden anrichten aber niemanden mehr ausschalten, bis sie selbst besiegt waren. Leider schlug keine der undying Fähigkeiten an und ein weiterer Spawn war mir zu teuer. Die Helden fanden massenhaft Gold. Ich gestand ihnen für die 3 Bosse nur eine Levelbossbelohnung zu, lies sie dafür aber die 3 Sarkopharge durchsuchen, von denen sich zwei als leer und einer als Truhe mit Goldmünzen und Potions entpuppte. Die Truhe und der Sarkoparg gaben also nochmal je 1 Ct, der Boss ebenfalls 2 CT und die 2 Glyphen je 3 CT. Im letzten Moment des Levels konnte ich noch Doom ins Spiel bringen, womit meine maximale Powerkartenzahl erreicht war und ich mir für den nächsten Level bessere Chancen ausrechnete.

Zwischenstand nach dem ersten Level:
OL:4 H:13

Nun legten die Helden ihr erstes verdientes Gold direkt in zwei Kupferschätze vom Markt in Tamalir an. Es gab Cone of Fire für Jaes (Breath Attacke) und einen Crystal of Tival (Discard für +6 Wounds und volles Fatigue) für Bogran, der etwas schwach auf der Brust war (2 Armor und 8 Wounds). Mit dieser Ausrüstung und ein paar Potions ging es in den nächsten Level.

Gezogen wurde King of the Mountain (Nr. 21). Ein pyramidenförmig angelegter Raum mit Berit the Fleshless (Skelett, +8 Wounds und 2 Würfel für undying) auf der obersten Plattform. Ich entschied mich für vierte Minions Alternative. 1 Skelett, 2 Ogre und 1 Master Deepelf. Alle Minions platzierte ich auf der zweiten Plattform (eine unter dem Boss) und den heranstürmenden Jaes, der mit Breath den großen Treffer landen wollte, traf ein crushing Block, der ihn erstens 2 Wounds zufüge, zweitens an eine unvorteilhafte Position versetzte und drittens den Breatheinsatz erheblich verkomplizierte. Den zweiten Helden traf es mit einer spiked Pit nicht viel besser. Der Zugang zur ersten Plattform war nun nur noch durch einen einzigen Weg möglich und somit für mich vorhersehbar. Die Helden bissen sich hier viele Runden an den Ogres und gespawnten Ferroxen die Zähne aus. Ich konnte Tahlia (4CT), Jaes (4 CT), Red Sorpion (3CT) und zweimal Bogran (2x2=4) töten, kam einmal durch mein Deck (3 CT). Ein Dark Priest Spawn sorgte erneut dafür, dass Bogran bei einem Kill 1 CT mehr wert war.
Berit the Fleshless erwies sich als äußerst hartnäckiger Widersacher. Er kam dreimal zurück, bis er den Weg freimachte. Für die Helden gab es 2 Ct für den Boss, 3 CT für die Glyphe, einiges Gold und einen Kupferschatz in der Truhe (Bane - schon wieder eine Rune für Jaes, diesmal mit Blast - so langsam wurde der wirklich unangenehm).

Leider kann ich mich in diesem Level nicht mehr an so viele Details erinnern. Auf jeden Fall hatte ich jede Menge Threat (durch die Avatar Fähigkeit und die Dark Priests), so dass ich gleich dreimal spawnen konnte zusätzlich zu vielen Events und Traps. Der Sorcerer King mit der Power "+1 Karte jede Runde" ist äußerst handlungsfähig. Das hat mir sehr gefallen.

Nach dem Level stand es
OL:23 H:18

Die Helden rüsteten sich erneut in der Stadt mit Kupferschätzen (Archer's Charm für Bogran und - etwas später im folgenden Level - noch Dwarven Fire Bomb für Red Scorpion und Belt of Strength für Thalia) und Potions aus. Der dritte und letzte Dungeon war The Pull of the Depths (Nr. 35), in dem die Helden jede Runde 1 Feld in Richtung der ihnen am nächsten gelegenen Pit gezogen wurden und Pits generell zwei Wounds + Poisen verursachten. Mein Levelsetup war mit 2 Razorwings, einem Hellhound, einem Master Ferrox und einem Ferrox eigentlich recht vielversprechend. Erneut preschte Jaes nach vorne, diesmal um in meinen Monsterhaufen eine Blastattacke zu setzen, doch darauf hatte ich spekuliert. An (für ihn) ungünstiger Stelle traf ihn eine Spiked Pit Trap und fügte ihm zwei Wounds und zwei Poisonmarker zu und zwang ihn - nachdem er aus der Grube geklettert war zu einer uneffektiveren Attacke. Die anderen Helden positionierten sich an sicheren Orten und guardeten, bzw. Bogran schaltete noch einen Razorwing aus.
Mein folgender Zug bestand aus einem Attackenhagel auf Jaes, der sehr unglücklich stand und in eine Pit gezogen wurde, was ihm erneut zwei Wounds und zwei Poisonmarker einbrachte. Die Monster beharkten ihn nun mit allem was sie zu bieten hatten, allerdings schafften sie es nicht ihn zu töten. Er verblieb mit zwei Wounds und ich handelte mir den Titel "Underlord" ein.
Jaes Antwort konnte sich sehen lassen. Mit letzter Kraft quälte er sich aus der giftigen Grube, sammelte alle seine Kräfte für einen letzten Blast - und würfelte das bestmögliche Ergebnis. 1 Hellhound, 1 Master Ferrox, 1 Ferrox und 1 Razorwing waren Geschichte und das Gejohle der Helden groß. Der Weg zu Meladon, dem Dungeonboss war nun frei.

-- Fortsetzung folgt -- (wir spielen jetzt erstmal weiter :lol: )
overlord
Spiele-Fan
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.05.2008, 13:04

Re: Descent RtL - 4 "Helden" vs. Sorcerer King

Beitragvon overlord am 25.05.2008, 12:49

-- Fortsetzung --

Ein Ferrox und Master Ferrox Spawn in der Nähe der Helden (Hinter einem kleinen Felsvorsprung, den sie nicht einsehen konnten) sorgten allerdings erneut für Aufregung. Der Master Ferrox bekam Quickshot (2 Attacken) und fügte Jaes 1 Wound und einen Bleedtoken zu, wandte sich dann von ihm ab und scheiterte mit seiner zweiten Attacke an Red Scorpion.
Als die Helden an der Reihe waren, würfelte zunächst Jaes wegen Bleed, nur ein X hätte ihn gerettet. Dieses Erfolgserlebnis blieb ihm aber verwehrt und so lag ein zuckender Kampfmagier in einer Lache aus Kampfmagierblut (4CT für mich). Die Helden arbeiteten sich nun an den Pits vorbei in Richtung Meladon. Der nutze seine Fähigkeit, Helden pro MP 1 Feld zu bewegen, um Thalia einige Male in Pits zu verwunden und zu vergiften. Die Helden mussten Meladon zweimal töten, da seie undying Fähigkeit in einmla zurpckkommen lies, wodurch sie Zeit verloren und ich ein weiteres Mal durch mein Deck kam (3CT). Außerdem gelang es mit Red Scorpion so schwer zu verwunden, dass Meladon sie nur noch in die Grube fallen lassen musste, um sie im Tempel der Stadt wissen (3CT). Außerdem gelang es einem Beastman Spawn den ungedeckten und mit wenig Armor und HP ausgestatteten Bogran zu töten (2CT), Jaes überlebte einen letzten Angriff mit 1 HP. Die Helden erlangten für die Glyphe bei Meladon 3CT und für Meladon selbst nochmal 4CT (Dungeonboss). In der Truhe war ein neuer Bogen für Bogran (Pierce 2), 200 Gold und zwei Potions.

Damit ergab sich nach dem ersten Dungeon folgender Stand:
OL:35 H:25

Woche 2
OL:36 H:25
Die Helden verbrachten die Woche in Tamalir.
Thalia lies sich im Tempel ihre Vergiftungen kurieren.
Red Scorpion kaufte sich einen schwarzen Würfel für Range Attacken
Jaes lernte den Skill "Inner Fire" (+2 Range, +1 Dmg auf Magic)
Bogran lies sich im Tempel heilen

Mein LT machte sich auf den Weg in Richtung Dawnsmoore.

Woche 3
OL:37 H:25
Auch diese Woche mussten die Helden noch in Tamalir verbringen.
Thalia lies sich nun im Tempel heilen
Bogran schmiss in der Taverne eine Runde, erhielt aber keine brauchbaren Hinweise auf lohnende Dungeons ("No News")
Red Skorpion suchte den Alchemisten auf um zwei Potions zu erwerben.
Jaes lies sich im Tempel zwei verbliebende Vergiftungsmarker entfernen und regenerieren

Mein LT erreichte Dawnsmoore.

Woche 4
OL:38 H:25
Erneut mussten die Helden in Tamalir bleiben, da Jaes und Thalia noch zu schwach auf den Beinen waren.
Thalia kam im Tempel zu vollen Kräften
Red Scorpion hielt sich in der Taverne auf (No News)
Bogran lies sich nicht lumpen und schmiss erneut eine Lokalrunde in der Taverne. Diesmal kam ihn ein Gerücht zu Ohren. (The Feud) In den Howling Giant Hills musste etwas Interessantes vor sich gehen.
Jaes nahm noch einmal die Dienste des Tempels in Anspruch.

Dawnsmoore: Siege 1

-- Fortsetzung folgt --
overlord
Spiele-Fan
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.05.2008, 13:04

Re: Descent RtL - 4 "Helden" vs. Sorcerer King

Beitragvon overlord am 26.05.2008, 12:42

Nachtrag:
In Woche 2 kaufte ich mir einen weiteren LT - Lord Merick Farrow (5XP).

In Woche 3 gab es dann das Upgrade für Eldritch Monster auf Silber (25XP), das erschien mir die mächtigste Verbesserung zu sein, da sie Sorcerer, Skelletons und Dark Priests betrifft, die ich in fast jedem Dungeon ohnehin bevorzuge.

In Woche 4 sortierte ich durch Focussesd (5XP) noch4 Karten aus meinem Deck heraus, um das Dungeonspiel noch effektiver zu machen.

Woche 5
OL:39 H:25

Endlich brach die Heldengruppe auf. Sie einigten sich auf den beschwerlichen Weg nach Norden, um langfristig einen Secret Master aufzusuchen. Sowohl Bogran als auch Red Scorpion wollten ihre Pools an Fatigue (Red Scorpion) und Wounds (Bogran) erhöhen.

Zunächst aber setze Sir Alrick Farrow die Belagerung von Dawnsmoore fort (Siege 2) Lord Merick Farrow war in Woche 3 und 4 schon von meiner Festung (Blackthoren Grove) in die Smokeblue Hills gezogen und setzte seine Reise Richtung Riverwatch fort. Er erreichte Moonglow March.

Die Helden verließen Tamalir nach Norden, irrten jedoch ohne Orientierung herum und fanden sich schließlich wieder in der Hauptstadt wieder (Encounter: Lost).

Woche 6
OL:40 H:25

Dawnsmoore: Siege 3 (Sir Alrick Farrow)
Lord Merick Farrow erreichte Riverwatch

Die Helden machten sich erneut auf, Tamalir Richtung Greyhaven zu verlassen. Auf dem Weg dorthin wurden sie allerdings von Throg's Bandits überrascht (ambush). Aus mir unerfindlichen Gründen, einigte sich die Heldengruppe darauf, dass Bogran (der Held mit 2 Armor und 8 Wounds) Wache hielt, während die anderen den Schlaf der Gerechten schliefen. Die Eigenschaft der Encounter Map (Narrow Path) verhinderte, dass mehr als eine Figur von einer Attacke getroffen werden konnte. Also Breath, Blast, Sweep etc. trafen jeweils nur ein Ziel. Das entschärfte die Hellhounds, die Throg begleiteten. Bevor alle Helden aufwachten (Jaes brauchte dafür immerhin vier Runden) schafften es Throgs Minions, Bogran auszuschalten, so dass die Helden den Encounter zu dritt beenden mussten.
Mein Eldritch Silber Upgrade tangierte hier nur den Sorcerer, der auch den "Killing Blow" auf Bogran setzte. Die drei verbliebenen Helden räumten die Minions recht souverän aus dem Weg und ein reinforcter Beastman pro Runde konnte nicht wirklich als Bedrohung angesehen werden. Es blieben also 3 Helden und ein Master Ogre mit 16 Wounds, 5 Armor, Regenreration 4, Knockback, einem garantierten Undying und +1 Undyingwurf für 10 Threat. Es entstand ein sehr langer Kampf, in dem die Helden versuchten, Throgs Bewegung einzuschränken und ihm möglichst viel Schaden zuzufügen. Als er (nach ca. einer Stunde) zum dritten Mal tot war, war sogar ich froh, dass er nicht nochmal wiederkam. Der Encounter war für die Helden gewonnen (2CT und einiges an Gold).

OL:42 H:27

In Greyhaven rüsteten dich die Helden mit Tränken (Healing und Power Potions) aus und regenerierten (wenn nötig) im Tempel.

Woche 7
OL:43 H:27

Dawnsmoore: Siege 4 (Sir Alrick Farrow)
Riverwatch: Siege 1 (Lord Merick Farrow)

Es zog die Heldengruppe weiter nach Osten zum Gate to the North. Allerdings trafen sie auf halben Weg auf Lothar the Gloriously Invincible und seine 12 Koboldfreunde (Encounter:Tall the Spirit). Die Map war Peacefull Glade und reduzierte die maximale Powerdiezahl auf 3. Allerdings setzte sie auch vor den einzigen Eingang zum Aufenthaltsort der Helden vier Bäume, die die ohnehin langsamen Goblins zusätzlich bremsten. So wurde das heranrauschende Goblinrudel zu nacheinander auftauchenden Einzelexemplaren, die keine große Bedrohung darstellten. Aber bei diesem Spielstand kam den Helden ein recht leicht zu gewinnender Encounter sehr gelegen und sie gingen ohne nennenswerte Treffer zu kassieren als Sieger vom Platz. (2CT + Gold)

OL:43 H:29

Dem Spaziergang durch die Goblins folgte das böse Erwachen am Gate to the North. Die Gruppe betrat den Dungeon und erhielt 1CT. Und was sie dort erwartete schreib ich später (genauso wie die anderen 5 Level, die schon gespielt wurde :shock: )
Zuletzt geändert von overlord am 26.05.2008, 23:15, insgesamt 1-mal geändert.
overlord
Spiele-Fan
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.05.2008, 13:04

Re: Descent RtL - 4 "Helden" vs. Sorcerer King

Beitragvon Uthoroc am 26.05.2008, 19:43

Super, dass noch jemand seine Kampagne nachverfolgt. :) Bin mal gespannt, wie es deinen Helden im Gate of the North gegangen ist.

Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Meine Figuren-Galerie
Benutzeravatar
Uthoroc
Meisterspieler
Meisterspieler
 
Beiträge: 1727
Registriert: 21.11.2006, 14:23
Wohnort: Siegen

Re: Descent RtL - 4 "Helden" vs. Sorcerer King

Beitragvon overlord am 26.05.2008, 22:30

Als die Helden das Gate to the North betraten, fanden sie sich in einem schmalen Gang wieder, der vor ihrer Nase nach rechts abbog und an einer Tür endete. Der gesamte Komplex nannte sich Trial of Fire (Nr. 26) und sah nach allerhand Ärger aus. Dieses Level enthielt 3 Bosse. Wovon der erste ein relativ harmloser Master Hellhound namens Firefang mit Quickshot (2 Attacken) war. Das eigentliche Problem der Helden begann aber bereits bei ihm. Denn er war bewacht von 2 Sorcerers, die dank des Upgrades mit je 10 Wounds, 3 Armor und Sorcery 3 daher kamen. Im zweiten Teil des Levels wartete Grimfire, ein Master Dragon mit 16 zusätzlichen Wounds und 4 Skeletons (ebenfalls Silber: 8 Wounds, 1 Armor, 6 MP, Pierce 2, +2 Range und einem zusätzlichen gelben Würfel). Der dritte Teil lies die Helden (zu Recht) erschaudern. Hier lauerte Firebane, ein Master Demon, der zwar nur von einer handvoll Beastman begleitet wurde, selber aber folgendes aufzuweisen hatte: 39 Wounds, 1 weißer, 2 grüne, 1 Silbener Würfel, 6 Armor, Aura 3, Sorcery 3 und Fear 3. Die Levelmechanik trennte die einzelnen Teile voneinander, erst wenn der Boss eines Teils besiegt war, öffnete sich (sofort) die Tür zum nächsten Teil. Alle Monster, die der besiegte Boss in seinem Teil des Dungeons noch um sich scharrte, starben ebenfalls.
Die Helden schätzten die Lage meiner Meinung nach richtig ein, als sie feststellten, dass der Dämon am Ende eine unlösbare Aufgabe für ihre momentane Ausrüstung darstellte. Sie entschieden sich dennoch dafür, den Hellhound schnell zu töten, um die 2 CT und das Gold (in diesem Level behandelte ich jeden einzelnen Boss wie den Levelboss) noch mitzunehmen, bevor sie flohen. Es gelang ihnen auch, Firefang zu beseitigen, was auch die beiden Sorcerer auslöschte und die Tür öffnete. Was sie anscheinend nicht bedacht hatten, waren die erhöhten Bewegungspunkte der silbernen Skelette. Diese konnten jeweils 6 Felder ziehen und schlagkräftige Attacken werfen. Das kostete Bogran und Red Sorpion das Leben (5CT). Jaes und Tahlia konnten aber noch zwei der Skelette erledigen, was sie dazu veranlasste, es doch noch einmal zu versuchen. Ein Darkpriestspawn (ebenfalls silber, 10 Wounds 3 Armor, 1 weißer, 2 Silberne und 1 schwarzer Würfel, der Master sogar: 11 Wounds, 4 Armor, 1 weißer, 2 silberne, 3 schwarze Würfel) machte Jaes den garaus (4CT) und die Helden flohen aus dem Dungeon, den sie wohl tatsächlich schwerlich geschafft hätten.

OL:52 H:32

An dieser Stelle war die Unzufriedenheit der Helden recht groß. Die silbernen Monster schienen erstens überall und zweitens unverhältnismäßig stark. Das ist nicht ganz von der Hand zu weisen. Mit der zusätzlichen Ausrüstung aus erst einem Dungeon ist praktisch jeder Held mit einem Dark Priest Spawn zu schaffen. Da die Biester für jede Surge +1 Dmg und +1 Range erhalten, macht ein Master Dark Priest gar nicht so selten 10 Dmg, der normale Dark Priest schickt nochmal bis zu 9 Schaden hinterher. Ein 12 Wounds Held braucht dafür mindestens Armor 4. Zusätzlich waren die Helden kaum in der Lage, die erforderlichen 13 bzw. 15 Schaden anzurichten. Die Skeletons und Sorcerer sind nicht minder schwer für eine Heldengruppe, die gerade erst begonnen hat, ihre Startitems mit Kupferschätzen zu verbessern. Master Skeletons teilen bis zu 8 Schaden mit Pierce 3 aus. Master Sorcerers kommen auf bis zu 12 Schaden. Erstere brauchen 11 Schaden, letztere sogar 15. Beide sind undying. Die Helden waren schon kurz davor, die Flinte ins Korn zu werfen, entdeckten aber die Wirkung von Powerpotions und versuchten - wenn auch schwerst demoralisiert einen neuen Versuch von Tamalir aus.

In der Hauptstadt gab es noch einen Besuch im Tempel sowie beim Alchemisten. Auch in der Taverne konnte ein neues Gerücht aufgeschnappt werden (Split Heirlooms), welches im Blind Mur Forest angesiedelt wurde.

Woche 7
OL:53 H:32

Dawnsmoore: Erster Razed-Wurf: kein Erfolg (Sir Alrick Farrow)
Riverwatch: Siege 2 (Lord Merick Farrow)

Erneut ging es nach Norden in Richtung Greyhaven. Die Helden trafen unterwegs auf einen reisenden Händler (Encounter: Wandering Merchant) und Tahlia bekam endlich eine bessere Waffe (Knuckle Dagger, rot+gelb, Bleed, surge=1dmg) und eine bessere Rüstung (Plate Mail, +3 Armor) wodurch Red Scorpion die Chain Mail bekam (+2 Armor).

Gemeinerweise hatte ich aber nun meinerseits genügend XP um mir "Sniper" zu leisten (20XP). Meine Skeletons hatten von nun an zusätzlich +2 Range und konnten eine Figur oder ein Hindernis für Line of Sight ignorieren. Somit wurden Skeletons nochmals stärker und nahe bei den Dark Priest meine gefährlichsten Spawns.

Woche 8
OL:54 H:32

Dawnsmoore: Zweiter Razed-Wurf: Erfolg! Die Stadt war gefallen. (Sir Alrick Farrow)
Riverwatch: Siege 3 (Lord Merick Farrow)

Die Reise der Helden von Greyhaven nach Gate to the North verlief völlig ereignislos.

Woche 9
OL:56 H:32

Sir Alrick Farrow bewegte sich nach Blackwing Swamp
Riverwatch: Erster Razed-Wurf: Erfolg! Die Stadt war gefallen.(Lord Merick Farrow)

Mit beinahe doppelt so vielen CT wie die Helden sowie zwei zerstörten Städten (3Ct pro Woche!) und zwei herumstreunernden LT sah es tatsächlich sehr düster aus um die Heldengruppe, die zwar nun Powerpotions nicht mehr ignorierte, aber dennoch sehr skeptisch war, was eine Abwehr eines eventuellen Angriffs auf Tamalir anging.

Auf dem Weg von Gate to the Noth nach Frostgate fanden die Helden diesmal einen Abondoned Treasure und sackten 2CT sowie Gold ein.

OL:56 H:34

Woche 10
OL:59 H:34

Sir Alrick Farrow bewegte sich nach Tamalir.
Lord Merick Farrow bewegte sich nach Morshan River.

Von Frostgate aus ging es für die Helden in die Howling Giant Hills. Unterwegs trafen sie noch auf einen Alchemisten, die dritte Non-Combat-Begegnung in Folge. Sie deckten sich mit Powerpotions zum Vorzugspreis ein und stiegen so ausgerüstet und vollständig regeneriert in den nächsten Dungeon hinab.

Im ersten Level The Citadel (Nr. 22) gab es - zur Erleichterung der Helden - außer dem Levelboss Grelius keine Silbermonster. Ich entschied mich für die Minionsvariante 3: 3 Beastman, 1 Ferrox, 1 Master Ferrox. Das gemeine an diesem Level: Wann immer ein Held in einem der Gänge seine Bewegung beendete, konnte ich für 10 Threat eine Attacke gegen ihn würfeln, als würde ihn ein Master Giant schlagen.

-- Fortsetzung folgt --
overlord
Spiele-Fan
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.05.2008, 13:04

Re: Descent RtL - 4 "Helden" vs. Sorcerer King

Beitragvon overlord am 31.05.2008, 13:13

Da ich irgendwie keine Zeit finde, das hier ausführlich zu beschreiben, gibt es jetzt einen Schnelldurchlauf:

Level 1: The Citadel (Nr. 22):
Es gelang mir aufgrund einer Mischung aus Vorsicht und taktischen Maleuren nicht, auch nur einen Helden zu töten. Selbst der kostenlose Master Giant Angriff gegen Jaes scheiterte (X). Die Helden bekamen 1 CT fürs Erkunden, 2 für den Boss, 3 für die Glyphe und einen CT da in der Truhe kein Item zu finden war.

OL:59 H:41

Level 2: Divide & Conquer (Nr. 29):
In diesem Level wimmelte es von Skeletten, ein Oger und ein Golem waren ebenfalls anzutreffen. Die Helden räumten gut auf. Wie auch schon im ersten Level setzten sie vermehrt Power Potions ein und erziehlten mitunter beachtliche Ergebnisse. Jaes blies den Levelboss sammt Anhang viel zu früh weg und so blieb mir nur der obligatorische Bogran-Kill (2CT). Außerdem kam ich in diesem Level durch das Deck (3CT). Die Helden ergatterten 9 CT (2 Glyphen, Boss und ein Knochenhaufen ohne Item) sowie einen verfluchten Bogen für Bogran, der zwar dessen Schaden deutlich erhöhte ihm aber auch einen Curse-Marker verpasste, wodurch Bogran fortan 3 CT wert war. Um so besser!

OL:64 H:50

Level 3: The Mine (Nr. 11):
Dieser Dungeon war eigentlich wie gemacht für die HEldengruppe, da hier keine Eldritch-Monster vorzufindnen waren. Statt dessen tummelten sich Razorwings, Spinnen und anderes Gezücht. Doch dank Power Potions und Breath/Blast Attacken von Jaes, waren es bald deutlich weniger Gegner, die auf die Helden einprügelten. Dennoch wurde Jaes schwer verwundet und hätte um ein Haar dem Tempel in Tamalir einen unfreiwilligen Besuch abgestattet (1 Wound).
Die größte Gefahr stellten mal wieder die gespawnten Dark Priests dar, die Bogran erledigten, der ja nun dankenswerter Weise 3 CT einbrachte. Ein zusätzlicher Skelett-Spawn brachte auch noch Red Scorpion über den Jordan (weitere 3CT).

Für die heldenhaften Helden gab es diesmal 4 CT für den Boss, 3 für die Glyphe und einen für die Truhe ohne Item. Alles in allem stand es nach diesem zweiten Dungeon nur noch (nachdem ich ja haushoch geführt hatte und die Helden kurz vor dem Verzweifeln waren)
OL:70 H:58

Außerdem war die Geldbörse der Helden nun prall gefüllt und es begannen heiße Diskussionen über die richtigen Upgrades. Man einigte sich auf die Variante den Secret Master aufzusuchen um den Helden ein Wounds, bzw. Fatigue Upgrade zukommen zu lassen. Außerdem wollte Tahila unbedingt die Grapple Fähigkeit erhalten, was man mit ersterem Plan verbinden konnte. Trotz allem fehlte aber noch etwas Gold, so dass man sofort in den nächsten Dungeon aufbrach.

Woche 11
OL:73 H:58

Sir Alrick Farrow bewegte sich nach Forge.
Lord Merick Farrow bewegte sich nach Riverwatch.

Ich spielte die zweite Plotkarte aus, was einen Questgegenstand (die erste Schriftrolle) ins Spiel brachte. Er erschien im Moonglow Marsh, den Lord Merick Farrow ansteuerte

Die Helden erreichten den Whispering Forest ohne Zwischenfälle und stürzten voller Tatendrang in die Tiefe.

Level 1: Shreds of Night (Nr. 40):
Die Helden mussten dreimal schlucken als ich ihnen den Level erklärte.

-- Fortsetzung folgt --
overlord
Spiele-Fan
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.05.2008, 13:04

Re: Descent RtL - 4 "Helden" vs. Sorcerer King

Beitragvon hardy.m am 13.06.2008, 17:10

hardy.m
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.06.2008, 17:07

Re: Descent RtL - 4 "Helden" vs. Sorcerer King

Beitragvon overlord am 21.06.2008, 13:15

Stimmt, hoffentlich lesen meine Helden das hier nicht :shock: Das hätte allerdings nicht so viel geändert, da die anderen Helden ja auch Aktionen in der Stadt ausgeführt hatten. Vermutlich wären sie aber eine Woche früher aufgebrochen. Ich werde das heute mal ansprechen. :oops:

Naja ist unsere erste Kampagne und wir haben wohl noch den ein oder anderen Fehler gemacht.

Mittlerweile sind wir schon fast im Goldzeitalter, wenn ich mal die Muße finde, werde ich hier die Geschichte und unsere Erfahrungen und Einschätzungen posten.
overlord
Spiele-Fan
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.05.2008, 13:04

Re: Descent RtL - 4 "Helden" vs. Sorcerer King

Beitragvon overlord am 21.06.2008, 13:59

Level 1: Shreds of Night (Nr. 40):
Die Helden mussten dreimal schlucken als ich ihnen den Level erklärte.

Der böse Drache hier war in der Lage Waffen und Rüstungen zu zerstören. Mit einigem Aufwand schafften es die Helden dennoch den Drachen zu beseitigen ohne ein Item einzubüßen. Lediglich Bogran fiel. Glücklicherweise hatte mal wieder er den Master Dark Priest aus dem Weg geräumt und somit zusätzlich zu seiner verfluchten Waffe einen weiteren Curse-Marker aufgeladen. Der schwächliche Zwerg mit Hang zu Tempelbesuchen brachte mir also ganze 4 CT ein. Die HElden erhielten ihrerseits für die Erkundung 1 CT, für den Drachen 2 und für die Rune 3.

OL:77 H:64

Level 2: Arena (Nr. 25):

Harte Kost für die Heldengruppe. Es wimmelte von Skeletten, die von erhöhten Positionen und durch die Sniper-Erweiterung auch durch Dinge hindurch angreifen konnte (Minions A). Doch die Helden klügelten sich eine ganz besondere Taktik aus. Bogran nahm die Beine in die Hand und öffnete die Rune im zweiten Raum, wo er für einige Skelette nicht mehr erreichbar war. Der Rest der Heldengruppe entschwand in die Stadt. Natürlich überlebte Bogran diese Aktion nicht und auch die anderen Helden hatten an den Skeletten und den Spawns zu knabbern. Ich kam durch mein Deck, konnte Red Scorpion und nochmals Bogran erledigen und erhielt 11 CT. Den Helden blieben viele Knochenhaufen, die einige Schätze und 1 CT enthielten, sowie die 5 CT für Boss und Rune.

OL:88 H:70

Leider verlieren sich hier meine Aufzeichnungen und wir müssen ein paar Dungeonlevel überspringen. Die HElden bewältigten auch den dritten LEvel und zogen zu ihrem Romor nach Blind Mur Forest. Dort kämpften sie sich bis zum Rumor-Dungeon (Split Heirlooms) und schafften es (mit einigen Verlusten) das Gerücht aus der Welt zu schaffen.

Die gespielten Dungeonlevel waren:
Two by Two (Nr. 20):
Bag of Bones (Nr. 17):
Eternal Prisoner (Nr. 24):

Nach dem Rumorlevel stand es:
OL:151 H:103

Damit war das silberne Zeitalter erreicht.
Medrick hatte mittlerweile den ersten Questgegenstand in meine Festung gebracht, während Alrick weiterhin Forge belagerte (4 Siege). Die HElden verfügten über eine Menge Gold und haufenweise XP. Wir beschlossen das silberne Zeitalter an einem anderen Tag zu beginnen.

(Ab jetzt gibt es auch wieder Aufzeichungen :roll: )

--Fortsetzung folgt --
overlord
Spiele-Fan
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.05.2008, 13:04


Zurück zu Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron