"Der Weg nach Westen" (The Way to west)

Alle Fragen rund um das Regelwerk

Moderatoren: HOlg, Moderatoren (Ringkrieg)

"Der Weg nach Westen" (The Way to west)

Beitragvon SitkaTheWolf am 02.02.2017, 23:34

Hallo Ringkrieg Freunde :)

Gleich vornweg, ich habe mehrere Frage, werde diese aber in einzelne Themen teilen, damit es übersichtlicher bleibt. Ich hoffe die Forum Experten haben dafür Verständnis.

Also

Der Weg nach Westen

Ich hoffe die Karte richtig verstanden zu haben, jedoch bitte ich seitens der Experten um Bestätigung, da die Karte bisher noch nie "Spielentscheidend" gespielt werden konnte.

Was die Karte als "Region" und dem damit einher gehenden Trennen von Gefährten angeht, ist die Karte klar, aber was etwas zwiespätlig ist, ist die auslegen des "Bewegen der Gemeinschaft" und das "Jagen" bzw. das "bestimmen des Jadschadens" angeht.

Für mein Verständnis der Karte möchte ich daher ein Beispiel anführen.

Der Gemeinschaftsmarker befindet sich auf "0" und die Gemeinschaft befindet sich in den "Grauen Anfurten" Der Spieler der FV entscheidet den Ring zu bewegen und hat zuvor die Karte "Der Weg nach Westen" gespielt. Da nun der Gemeinschaftsmarker von "0" auf "1" bewegt wird, heist das für -->Mich<-- das der SS nicht jagen darf (Kartentext: Befindet sich die Gemeinschaft in den Grauen Anfurten oder auf dieser Karte, und der Gemeinschaftsmarker liegt auf der Gemeinschaftsleiste bei 0 oder 1, dann befindet sich die Gemeinschaft "Auf See". Der Schatten Spieler darf dann auf keinen Fall Jadplättchen ziehen"

Was indess bedeutet, dass der Spieler der FV sich in der darauf volgenden Runde Zeigen Kann, wonach der Gemeinschaftsmarker wieder auf Feld "0" liegen würde. Nachfolgend bewegt der Spieler der FV wieder den Ring ein mal und ist demnach auf Feld "1" der Gemeinschaftsleiste, wodruch der SS wieder nicht jagen darf.

Das heist für mich also, sofern die Gemeinschaft, bzw. die Ringträger noch nicht die Region Ostgiliath betreten haben, dass der SS außer durch den einsatz der Karte " SCHWARZE SEGEL"(Spielbar wenn die Corsaren von um Umbar im Spiel sind. Bleibt im Spiel)......(um einen Punkt Jadschaden zu verursachen, entsprechend der Regel für eine erfogreiche Jad.) dem Ring keinen evt. Schaden hinzu fügen kann.

Hab ich bzw. mein Kumpel Felix und ich das so richtig verstanden ?

Danke fürs lesen und danke für die Antwort :)
„Ich habe kein Spiel in dem ich nicht, in einer Runde entweder nur Ereigniswürfel oder Augen würfle! Und wenn ich sage ich zeige mich um Ringschaden abzubauen, würfle ich nur Schwerter!
Und ja ! Gegen mich zu gewinnen macht keinen Spaß xD!
Benutzeravatar
SitkaTheWolf
Spiele-Fan
 
Beiträge: 15
Registriert: 29.04.2016, 19:08

Re: "Der Weg nach Westen" (The Way to west)

Beitragvon Olórin am 03.02.2017, 00:23

Ich würde nicht vermuten, dass es hier bezüglich dieser Karte jetzt schon Experten im Forum gibt. Es ist noch zu neu alles. Uthoroc mag die Ausnahme sein, da er, wie ich weiß, am Entwicklungsprozess mitgewirkt hat.

Ich habe die Karte jetzt mal nicht selbständig nachgelesen, aber ich gehe einfach davon aus, dass du richtig und komplett aus der Karte zitiert hast. Ich würde eurer Herangehensweise folgen. Für mich klingt alles schlüssig und logisch, so wie du es geschildert hast. Die Region Osgiliath muss natürlich nicht betreten werden, da es noch theoretische Alternativen gibt, ist ja eh klar. Außerdem ist auch klar, dass der Schatten wieder jagen darf, sobald die Gemeinschaftsleiste auf das 2. Bewegungsfeld vorgerückt ist.
Benutzeravatar
Olórin
Vielspieler
Vielspieler
 
Beiträge: 215
Registriert: 16.09.2015, 10:27

Re: "Der Weg nach Westen" (The Way to west)

Beitragvon Uthoroc am 03.02.2017, 12:43

Ihr habt das ganz richtig verstanden.
Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Meine Descent Figuren-Galerie
Benutzeravatar
Uthoroc
Meisterspieler
Meisterspieler
 
Beiträge: 1673
Registriert: 21.11.2006, 14:23
Wohnort: Siegen


Zurück zu Regelfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron