Belagerung oder zurückziehen

Diskussionswürdige Spielsituationen

Moderatoren: HOlg, Moderatoren (Ringkrieg)

Belagerung oder zurückziehen

Beitragvon VolUn79 am 12.10.2010, 12:03

Hallo zusammen,

während unseres letzten Spieles ist mir die Frage aufgekommen, wann ich mich bei einer aussichtslosen Lage lieber in eine Festung zurückziehe und gleichzeitig eine Belagerung in Kauf nehme, oder wann ich meine Armeen in eine Nachbarregion zurückziehe? Auf die Schnelle ist mir weder beim einen, noch beim anderen ein großer Vorteil ins Auge gesprungen.

Belagerung in Kauf nehmen:

Vorteil: der Gegenspieler bekommt noch nicht die möglichen Punkte für die Festung (sofern es sich um eine feindliche Festung handelt
Nachteil: Meine Armeen / Anführer sind blockiert und können sich nicht woanders hin bewegen

in benachbarte Region zurück ziehen:

Vorteil: ich verhindere bei aussichtsloser Lage das Vernichten meiner Armeen.
Nachteil: Die Punkte für die Festung sind ggf. futsch.

Wie geht Ihr hierbei vor?

Freue mich auf Tipps :)
VolUn79
Spiele-Fan
 
Beiträge: 11
Registriert: 30.12.2009, 11:02

Re: Belagerung oder zurückziehen

Beitragvon juang1006 am 12.10.2010, 13:50

Naja du beantwortest dir die Frage ja im Grunde schon selbst.
Die Vor- und Nachteile hast du ja korrekt erkannt, jetzt kommt´s dann eben auf die genaue Spielsituation an und welche Strategie du in dem Spiel verfolgst.

Ich glaube hier gibt´s kein Patentrezept das für jede Spielsituation greift. Es sind ja jedesmal andere Situationen die zutreffen und auf diese eben ist jedesmal anders zu reagieren.

Aber ich kann dir ein paar Pro und Kontras geben.

Belagerung hinnehmen: Die belagernde (angreifende) Armee wird gebunden und du hast etwas Zeit ein "Entsatz"-Heer auf die Beine zu stellen um den "Belagerungsring" wieder zu sprengen.
(Der Angriff endet ja sofort wenn sich der Verteidiger in eine Burg zurückzieht und es kann grundsätzlich dann nur einmal pro Kampfrunde eine Belagerungschlacht geführt werden. Das kann sich schon auszahlen, insbesondere wenn du Ereigniskarten auf der Hand hast die dir ne Rekrutierung auch in belagernden Festungen erlauben oder wenn du z.B. Lady Galadriel in Lorien stehen hast die kann ihre Spezialfähigkeit "Die Tapferkeit der Elben" ausspielen. So ne Belagerung kann sich schon in die Länge ziehen)
Rückzug in eine freie Region hinnehmen: Du hast deine Armeen voll zur Verfügung für andere Aktivitäten, mußt aber damit rechnen das du später die Festung vielleicht zurückerobern mußt und dann die gleichen Nachteile hast wie schon oben erwähnt.

Aber meine persönliche Einstellung dazu: Als FV zahlt sich ein Rückzug in ne Burg meistens aus als SS sowieso weil der kann ja seine Verluste sowieso wieder rekrutieren.
juang1006
Spiele-Fan
 
Beiträge: 32
Registriert: 08.10.2010, 07:12

Re: Belagerung oder zurückziehen

Beitragvon DonnieDarko am 13.10.2010, 10:10

Ich würde auch fast in jeder Situation den Rückzug in die Festung dem Rückzug in eine benachbarte Region vorziehen.

Höchstens in dem Fall, dass sich viele oder wichtige Personen und Anführer bei einer 1-Mann-Armee aufhalten, und ich dazu noch eine Kampfkarte auf der Hand habe, mit der ich mich vor dem Kampf in eine freie Region zurückziehen kann (Kundschafter?), würde ich diesen Rückzug bevorzugen und nicht in die Festung gehen, um eine Chance zu haben, die Personen und Anführer zu retten.
DonnieDarko
Gelegenheitsspieler
Gelegenheitsspieler
 
Beiträge: 77
Registriert: 04.06.2008, 16:46


Zurück zu Diskussionen zu Spielsituationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast