Das Wichtigste im Ringkriegspiel (MEINUNGSUMFRAGE)

Diskussionswürdige Spielsituationen

Moderatoren: HOlg, Moderatoren (Ringkrieg)

Das Wichtigste im Ringkriegspiel (MEINUNGSUMFRAGE)

Beitragvon Forn am 13.05.2015, 11:48

Hallo Ringkriegwelt,

Heute morgen habe ich mich gefragt, ob es allgemeine, strategische Spielentscheidungen in einem Ringkriegspiel gibt, die beide Parteien jeweils treffen müssen, um die Wahrscheinlichkeit eines Sieges bestmöglich zu beeinflussen. Es können auch Tipps sein, die generell oder grob gesehen sich für die jeweilige Seite positiv auswirken.

Ich habe mir diese Gedanken gemacht, um einem Novizen eine gute, knappe Strategie-richtschnur zu geben und fände es toll, wenn sich sowohl Fortgeschrittene als auch Neuankömmlinge zu diesem Thema melden würden. Vielleicht kann man es jeweils auf wenige (ca.5-8), sehr textarme Punkte reduzieren. Vielleicht finden sich ja sogar auch einige, wenige Punkte, die für beide Seiten gleichzeitig gelten.

Vorschläge (jeweils ohne Hierarchie, teilweise angelehnt an Uthorocs Anfängertipps-Seiten auf mapsandmore.com):

FV
x Möglichkeiten: Bekomme alle zusätzlichen Würfel und verzögere, wenn möglich, den Spieleinstieg der zusätzliche Schattenwürfel
x Gemeinschaft: vorantreiben und schnellstmöglich wieder verstecken
x Gemeinschaft: vermeide Bewegungen durch SS Festungen, wenn entdeckt
x Militär: Störe SS intelligent (da, wo er dich als nächstes erreicht/ binde seine Schatten-Kampfwürfel durch wenig Kosten)
x Militär: 4 Siegpunkte erreichen möglich?
x Karten: Bedingungen zu komplex oder nicht mehr gegeben?
x Karten: Besondere Jagdplättchen lohnen sich (später)

SS
x Möglichkeiten: Bekomme alle zusätzlichen Würfel und verzögere, wenn möglich, den Spieleinstieg der zusätzlichen FV-Würfel
x Gemeinschaft: Nutze Karten, wenn die Gemeinschaft entdeckt wurde
x Gemeinschaft: Augen intelligent zuweisen (anfangs i.d.R. weniger)
x Nazgul: Nutze Macht mit Karten/ verfolge Gemeinschaft
x Militär: Nationen schnell in den Krieg bringen und fokussiert zuschlagen
x Militär: Bei Belagerungen für Nachschub sorgen
x Karten: Bedingungen zu komplex oder nicht mehr gegeben?
x Karten: Besondere Jagdplättchen lohnen sich (später)
'But many another name he has since been given by other folk...'
Benutzeravatar
Forn
Vielspieler
Vielspieler
 
Beiträge: 248
Registriert: 03.06.2014, 13:44

Re: Das Wichtigste im Ringkriegspiel (MEINUNGSUMFRAGE)

Beitragvon Forn am 14.05.2015, 09:36

Vielleicht so:

Freie Völker
Zusätzliche Würfel bekommen/ → verzögern
Gemeinschaft vorantreiben/ schnell verstecken
Militär des Schattens intelligent stören
Militärsieg möglich?
Kartenbedingungen zu komplex oder veraltet?
Besondere Jagdplättchen lohnen sich (später)

Schatten
Zusätzliche Würfel bekommen/ → verzögern
Entdeckung der Gemeinschaft ausnutzen
Fokussiert, schnell und ggf. mit Nachschub angreifen
Nazgul intelligent einsetzen
Kartenbedingungen zu komplex oder veraltet?
Besondere Jagdplättchen lohnen sich (später)

Oder würdet ihr sagen, es gibt noch viel grundlegendere, wichtigere Strategiepunkte?
'But many another name he has since been given by other folk...'
Benutzeravatar
Forn
Vielspieler
Vielspieler
 
Beiträge: 248
Registriert: 03.06.2014, 13:44

Re: Das Wichtigste im Ringkriegspiel (MEINUNGSUMFRAGE)

Beitragvon Uthoroc am 15.05.2015, 08:49

Für den Spieler der Freien Völker gibt es eine ganz frühe wichtige Entscheidung: Spiele ich das normale "Zerstöre den Ring" Spiel oder gehe ich von Anfang an auf einen militärischen Sieg. Wenn ich mich für ein militärisches Spiel entscheide, ist es sinnvoll, alle Gefährten zu trennen und nach Moria zu ziehen, denn von da können sie sich am besten über den Spielplan verteilen.
Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Meine Descent Figuren-Galerie
Benutzeravatar
Uthoroc
Meisterspieler
Meisterspieler
 
Beiträge: 1718
Registriert: 21.11.2006, 14:23
Wohnort: Siegen

Re: Das Wichtigste im Ringkriegspiel (MEINUNGSUMFRAGE)

Beitragvon Dúnadan am 16.05.2015, 13:00

Beim Schatten ist es ähnlich. Es ist eine typische Vorgehensweise, dass der Schatten die Gemeinschaft größtenteils ignoriert (abgesehen davon, sie mit wenig Aufwand auszubremsen), und versucht möglichst schnell 10 Siegpunkte zu erobern. Auch dazu sollte man die Entscheidung relativ früh treffen.

Am üblichsten ist, sowohl militärisch zu spielen als auch die Gemeinschaft zu jagen, was natürlich mit verschiedenen Gewichtungen möglich ist. Sich zu 100% auf die Gemeinschaft zu konzentrieren ist allerdings im Prinzip nicht möglich, da der FV Spieler sie dann einfach extrem langsam bewegen und heilen kann.

Vor allem wenn man LoME spielt, kann man sich noch überlegen, ob man Gandalf verzögern will, indem man Saruman erst gegen Ende ins Spiel bringt. Hauptsächlich sinnvoll, wenn Gandalf früh stirbt.
Sieben Sterne und sieben Steine und einen weißen Baum.
Dúnadan
Spieler
Spieler
 
Beiträge: 198
Registriert: 29.05.2013, 16:55

Re: Das Wichtigste im Ringkriegspiel (MEINUNGSUMFRAGE)

Beitragvon Jaston am 20.05.2015, 10:45

Was ich auch ganz wichtig finde ist der 3te Schritt der freien Völker.
Vorausgesetzt sie wurden noch nicht entdeckt, jagender HK noch nicht im Spiel, etc.
Hier muss man sich entscheiden ob man den Weg durch Moria wagt, oder ebend nicht.
Sprich als Schatten (HvME) Balrog in der 2ten Runde ins Spiel, Karten dahingehend ausspielen und "etwas" mehr Augen ins Feld legen, so dass sich die freien Völker zähneknirschend die Haare raufen, was wohl jetzt das beste sei.
Verspürt ein Jaston Kälte, dann ist es die kalte Klinge des Stahls. Verspürt er Durst, dann ist es der Durst nach Blut.
Benutzeravatar
Jaston
Vielspieler
Vielspieler
 
Beiträge: 346
Registriert: 15.05.2014, 15:46
Wohnort: bei Forchheim

Re: Das Wichtigste im Ringkriegspiel (MEINUNGSUMFRAGE)

Beitragvon Forn am 20.05.2015, 13:55

Danke für die Kommentare. Ich teile eure Meinung.

Derweil scheint es mir, dass die Strategie "Entdeckung der Gemeinschaft ausnutzen" für den Schatten nicht ganz so fundamental wichtig ist, wie die anderen aufgelisteten Strategien.
Weil diese Strategie vielleicht nicht so aktiv ist, wie die anderen:

1) Es gibt nur drei Karten, die das "entdeckt sein" der Gemeinschaft direkt ausnutzen: 12-14/24 Morgul Wound, Lure of the Ring, The Breaking of the Fellowship.
2) Bei der Benutzung des Balrogs (beide Versionen) oder bei The Gates are closed (27/24) kann die Gemeinschaft auch deklariert anstatt entdeckt worden sein.
3) Mit Cruel Weather (10/24) kann ich die entdecke Gemeinschaft als Schatten natürlich in eine Festung (mit allen fürchterlichen Konsequenzen) zwingen.
4) Wenn die Gemeinschaft entdeckt wurde, kann sie nicht mehr ziehen. Ist ein Effekt der Jagd, also passiv.
5) Dass die entdeckte Gemeinschaft durch eine Festung tappt, konnte ich als Schatten bislang kaum beeinflussen. Aber dazu fehlt mir die Erfahrung. Anyone?

Der Strategieansatz des Schattens sollte vielleicht eher "Entdeckung der Gemeinschaft foccieren und wenn möglich ausnutzen" heißen.
Da kann ich als Schatten schon aktiver ansetzen:

1) Bedingungen für Jagdneuwürfe schaffen (Nazgul, Armee, Festung) - hierzu auch Karten (z.B. The Ringwraiths are abroad 23/24, Cruel Weather 10/24, Flocks of Crebain 16/24 etc.) oder Charaktere (The Witch-King Chief of the
Ringwraiths LM4/5
) nutzen
2) mit Karten zwischendurch jagen (Orc Patrol 5/24, Isildurs Bane 6/24, Foul Thing from the Deep 7/24, Nazgul Search 9/24, The Nazgul Strike 11/24)
3) Spezialjagdplättchen The Ring is Mine! 2/24 und Give it to uss! 4/24 bringen
5) Jagdpool gemäß Spielsituation erweitern (auch mit Captain of Despair LM 28/24)
6) We shall get it LM 5/5

Fazit für die Zusammenfassung: Gemeinschaft entdecken und als entdeckt ausschlachten macht viel mehr Sinn, zumal ersteres (wenn als aktive Strategie betrachtet) Bedingungen für zweiteres ist.
Schön das mal hier laut durchdacht zu haben. Jetzt kann ich es Neuankömmlingen jedenfalls besser erklären.

Kommentare?
'But many another name he has since been given by other folk...'
Benutzeravatar
Forn
Vielspieler
Vielspieler
 
Beiträge: 248
Registriert: 03.06.2014, 13:44

Re: Das Wichtigste im Ringkriegspiel (MEINUNGSUMFRAGE)

Beitragvon Dúnadan am 21.05.2015, 18:28

Entdeckungen durch Karten wie Orc Patrol bringen zum "Ausschlachten" wenig, weil dann ja wieder der FV Spieler dran ist und sich normalerweise verstecken kann.

Forn hat geschrieben:Mit Cruel Weather (10/24) kann ich die entdecke Gemeinschaft als Schatten natürlich in eine Festung (mit allen fürchterlichen Konsequenzen) zwingen.

Cruel Weather kann auf eine entdeckte Gemeinschaft gar nicht angewandt werden, da der Gemeinschaftsmarker mindestens auf 1 sein muss.
Sieben Sterne und sieben Steine und einen weißen Baum.
Dúnadan
Spieler
Spieler
 
Beiträge: 198
Registriert: 29.05.2013, 16:55

Re: Das Wichtigste im Ringkriegspiel (MEINUNGSUMFRAGE)

Beitragvon Forn am 21.05.2015, 19:58

Huch, stimmt ja. Umso mehr pro entdecken.
Ich bin ja selbst nicht ein erfahrener Spieler, aber wie steht es mit euch? Wie würdet ihr die Gemeinschaft dazu bringen, entdeckt durch eine Festung (z.B. Moria) zu ziehen? Kann man es als Schatten überhaupt gut darauf anlegen?
'But many another name he has since been given by other folk...'
Benutzeravatar
Forn
Vielspieler
Vielspieler
 
Beiträge: 248
Registriert: 03.06.2014, 13:44

Re: Das Wichtigste im Ringkriegspiel (MEINUNGSUMFRAGE)

Beitragvon Jaston am 22.05.2015, 08:35

spielste HvME oder Standart?

Wie ich oben geschrieben habe, so richtig zwingen kannste die freien Völker nicht, aber eben genug Würfel rein legen, Balrog, suchender Hexenkönig, etc. machen es dem Gegenspieler schon schwerer sich für etwas (schnell und Schaden oder außen herum) zu entscheiden.
Kommt aber halt auch auf die Würfel, die vorhandenen Karten usw. an.
Verspürt ein Jaston Kälte, dann ist es die kalte Klinge des Stahls. Verspürt er Durst, dann ist es der Durst nach Blut.
Benutzeravatar
Jaston
Vielspieler
Vielspieler
 
Beiträge: 346
Registriert: 15.05.2014, 15:46
Wohnort: bei Forchheim


Zurück zu Diskussionen zu Spielsituationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron