Sméagol ist Gefährte

Alle Fragen rund um das Regelwerk

Moderatoren: HOlg, Moderatoren (Ringkrieg)

Sméagol ist Gefährte

Beitragvon OliZapp am 17.09.2016, 08:04

Hallo nochmals,
und noch eine Frage in Bezug auf "Wer ist im Sinne für die mögliche Anzahl der Würfel für den Jagdpool ein Gefährte".

Bei Sméagol ist dies eindeutig klar: Seite 22 dhvm Erweiterung "Sméagol gilt als normaler Gefährte der Gemeinschaft...")
Gilt dies auch für Gollum?

Danke und Grüße an alle.
OliZapp
Spiele-Fan
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.11.2009, 12:45

Re: Sméagol ist Gefährte

Beitragvon Uthoroc am 17.09.2016, 09:34

Nein, Gollum gilt nicht als Gefährte, aber da der Schatten immer mindestens ein Auge zuweisen kann, macht das keinen Unterschied. Siehe Seite 19, linke Spalte, "Jagdzuweisung und Aktionswurf":

Er kann höchstens so viele Aktionswürfel der Jagd zuweisen, wie derzeit noch Gefährten in der Gemeinschaft des Rings sind (hierbei werden weder die Ringträger selbst noch Gollum mitgezählt, denn sie sind keine Gefährten).

Der Schatten-Spieler darf jedoch immer mindestens einen Würfel der Jagd zuweisen, selbst wenn alle Gefährten die Gemeinschaft verlassen haben.
Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Meine Descent Figuren-Galerie
Benutzeravatar
Uthoroc
Meisterspieler
Meisterspieler
 
Beiträge: 1662
Registriert: 21.11.2006, 14:23
Wohnort: Siegen

Re: Sméagol ist Gefährte

Beitragvon OliZapp am 17.09.2016, 11:58

...ja das wusste ich, da er einen blauen würfel zuvor in der jagdbox hatte, konnte er immer einen zuweisen! aber wenn gollum ein gefährte wäre könnte er doch einen zweiten reinlegen, da pro gefährte die anzahl der würfel zusätzlich auf ein auge gerdreht werden darf!?
Situation: Die Gemeinschaft stand auf der Mordorleiste und Gollum (nicht Sméagol) war der Ratgeber, also auch die Einzige Option - Streicher wurde zuvor geopfert um den Jagdschaden zu reduzieren - die noch in der Gemeinschaft war. Nun war die Macht des Ringes glaube ich auf der 8, in der nächsten Runde war die Fragestellung in Phase 3 Jagdzuweisung: Darf 1 Augenwürfel sowieso in die Jagdbox (klar "immer 1 darf rein") aber darf auch wegen "Gollum" ein zweiter Augenwürfel in Phase 3 reingelegt werden, mein Spielpartner sagte ja, weil Gollum ein Gefährte wäre, nun lagen dann 2 Augenwürfel in der Box. Ich meine aber, dass Gollum nicht als Gefährte zählt, weshalb dieser Würfel nicht reingelegt werden darf. Klingt jetzt vielleicht ein bisschen kleinlich, aber wenn ein Augenblättchen gezogen wird, ist dieser Augenwürfel ein Schaden mehr - der das Spiel vorzeitig entscheiden kann/könnte. Bei uns war es letztendlich das rote Blättchen mit dem Würfel welches dem Schatten den Sieg brachte, er würfelte eine 5. :shock:
OliZapp
Spiele-Fan
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.11.2009, 12:45

Re: Sméagol ist Gefährte

Beitragvon Olórin am 17.09.2016, 13:17

Also ihr habt da beide was falsch verstanden. Erstens, wie Uthoroc in seinem obigen Post klarstellte, Gollum ist k e i n Gefährte. Zweitens, die Regel, dass der Schatten ein Auge zuweisen muss, wenn zuvor ein blauer Würfel am Anfang der Runde aus der Jagdbox rausgenommen wurde, ist für den Schatten kein Vor-, sondern ein reiner Nachteil, denn, wie gesagt, er muss (nicht kann) einen Würfel ins Jagdfeld legen, wenn die FV sich in der zuvorigen Runde mittels eines Aktionswürfels bewegt haben. Trotzdem gilt die eiserne Regel, dass der Schatten nicht mehr Würfel vor dem Aktionswurf ins Jagdfeld legen darf, als Gefährten in der Gemeinschaft sind, jedoch mindestens immer einen.

Ergo, wenn Gollum der letzte "nicht-Gefährte" ist, darf der Schatten auch dann nur einen Würfel ins Jagdfeld legen, wenn zuvor ein blauer Würfel aus dem Jagdfeld zurückgenommen wurde. :) Aber selbst wenn Gollum tatsächlich ein Gefährte wäre, so wie z.B. Streicher, dann dürfte der Schatten dennoch nur einen Würfel ins Jagdfeld legen, ob die Gemeinschaft sich in der vorigen Runde nun bewegt hat oder nicht.

Nun alles klaro?
Benutzeravatar
Olórin
Vielspieler
Vielspieler
 
Beiträge: 204
Registriert: 16.09.2015, 10:27

Re: Sméagol ist Gefährte

Beitragvon OliZapp am 17.09.2016, 13:54

Hallo Olorin,
Aber selbst wenn Gollum tatsächlich ein Gefährte wäre, so wie z.B. Streicher, dann dürfte der Schatten dennoch nur einen Würfel ins Jagdfeld legen, ob die Gemeinschaft sich in der vorigen Runde nun bewegt hat oder nicht.


das kann doch nicht stimmen, denn auf Seite 19 Abschnitt Jagdzuweisung und Aktionswurf steht:

a) "Wenn mindestens 1 Aktionswürfel der Freien Völker am Ende der letzten Runde auf dem Jagsfeld lag,.....und/oder ...der Schattenspieler darf jedoch immer mindestens 1 Würfel der Jagd zuweisen, selbst wenn alle Gefährten die Gemeinschaft verlassen haben. = Der 1te Würfel

b) Er kann höchstens so viele Aktionswürfel der Jagd zuweisen, wie derzeit noch Gefährten in der Gemeinschaft sind.... für Streicher, da er ein Gefährte ist = Der 2te Würfel

Also gelten doch in diesem Fallbeispiel a+b 2 Würfel für die Jagd?
Tatsächlich war Streicher aber schon hinüber und nur noch Gollum im Spiel als Ratgeber (danke, klargestellt nicht als Gefährte) somit also kein 2ter Würfel möglich? Oder darf a+b nicht separat gesehen werden?? :cry:

ist für den Schatten kein Vor-, sondern ein reiner Nachteil, denn, wie gesagt, er muss (nicht kann) einen Würfel ins Jagdfeld legen, wenn die FV sich in der zuvorigen Runde mittels eines Aktionswürfels bewegt haben

Ganz ehrlich, sehe ich es nicht als Nachteil des Schattens an, wenn zig Augenwürfel im Jagdpool liegen und ein Augenblättchen gezogen wird - wie bei uns nun des öfteren geschehen ist, dann ist ruck zuck Ende und der "Macht des Rings Marker" auf der 12.
OliZapp
Spiele-Fan
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.11.2009, 12:45

Re: Sméagol ist Gefährte

Beitragvon Olórin am 17.09.2016, 14:33

OliZapp hat geschrieben:Hallo Olorin,
Aber selbst wenn Gollum tatsächlich ein Gefährte wäre, so wie z.B. Streicher, dann dürfte der Schatten dennoch nur einen Würfel ins Jagdfeld legen, ob die Gemeinschaft sich in der vorigen Runde nun bewegt hat oder nicht.


das kann doch nicht stimmen, denn auf Seite 19 Abschnitt Jagdzuweisung und Aktionswurf steht:

a) "Wenn mindestens 1 Aktionswürfel der Freien Völker am Ende der letzten Runde auf dem Jagsfeld lag,.....und/oder ...der Schattenspieler darf jedoch immer mindestens 1 Würfel der Jagd zuweisen, selbst wenn alle Gefährten die Gemeinschaft verlassen haben. = Der 1te Würfel

b) Er kann höchstens so viele Aktionswürfel der Jagd zuweisen, wie derzeit noch Gefährten in der Gemeinschaft sind.... für Streicher, da er ein Gefährte ist = Der 2te Würfel

Also gelten doch in diesem Fallbeispiel a+b 2 Würfel für die Jagd?
Tatsächlich war Streicher aber schon hinüber und nur noch Gollum im Spiel als Ratgeber (danke, klargestellt nicht als Gefährte) somit also kein 2ter Würfel möglich? Oder darf a+b nicht separat gesehen werden?? :cry:


Hi.

Also doch, das kann schon stimmen. Denn "b" (er kann höchstens so viele Würfel wie Gefährten in Gemeinschaft) ist ein Ausschlusskriterium. Punkt "a" wäre dann ggf. dem Punkt "b" zu subsumieren.

ist für den Schatten kein Vor-, sondern ein reiner Nachteil, denn, wie gesagt, er muss (nicht kann) einen Würfel ins Jagdfeld legen, wenn die FV sich in der zuvorigen Runde mittels eines Aktionswürfels bewegt haben


OliZapp hat geschrieben:Ganz ehrlich, sehe ich es nicht als Nachteil des Schattens an, wenn zig Augenwürfel im Jagdpool liegen und ein Augenblättchen gezogen wird - wie bei uns nun des öfteren geschehen ist, dann ist ruck zuck Ende und der "Macht des Rings Marker" auf der 12.


Es ist dennoch ein Nachteil. Denn freiwillig darf der Schatten ja eh immer einen (oder ggf. mehrere) Würfel der Jagd zuweisen. Wenn aber, was auch ab und zu vor kommt, die Gemeinschaft in so guter Verfassung ist, dass ein Ringsieg für den Schatten sehr unwahrscheinlich ist und der Schatten daher nur noch militärisch gewinnen kann, während zugleich die Gemeinschaft näher und näher an den Schicksalsberg kommt, dann ist dem Schatten jeder einzelne Aktionswürfel lieb und teuer und kann auch mal siegentscheidend sein. Von daher ist die Pflicht für den Schatten, auf jeden Fall ein Auge zuweisen zu müssen (unter der bekannten Vorbedingung), oft voll in Ordnung, manchmal aber auch ein lästiger Stachel im eigenen Fleisch. :)
Benutzeravatar
Olórin
Vielspieler
Vielspieler
 
Beiträge: 204
Registriert: 16.09.2015, 10:27

Re: Sméagol ist Gefährte

Beitragvon OliZapp am 17.09.2016, 14:45

..mh, danke dir auf jeden Fall für deine Anregung. Werde mal darüber nachdenken. :?:

Aber zu guter Letzt: Nehmen wir an, wenn in der xten Runde (Alle Gefährten sind noch in der Gemeinschaft (7 Stück)) ein blauer Würfel für die Bewegung in der Box lag, muss er in der nächsten Phase 3 - 1nen Würfel mit Auge in der Box lassen, das ist mir klar. Wie viele Würfel dürfte er dann freiwillig noch der Jagd zuweisen, 7 Stück? (Saruman und Hexenkönig sind mit im Spiel, also insgesamt 9 potenzielle Würfel)
OliZapp
Spiele-Fan
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.11.2009, 12:45

Re: Sméagol ist Gefährte

Beitragvon Olórin am 17.09.2016, 14:55

OliZapp hat geschrieben:..mh, danke dir auf jeden Fall für deine Anregung. Werde mal darüber nachdenken. :?:


Sehr gerne helfe ich. Und ich bin zwar gerade nicht ganz sicher, welche Anregung du meintest, aber nur zur Information. Ich spreche nicht über Thesen, sondern über Tatsachen. Wenn du eine andere Auffassung zu diesen Regeln hast, dann wäre das unter "Hausregeln" zu kategorisieren. ;)

OliZapp hat geschrieben:Aber zu guter Letzt: Nehmen wir an, wenn in der xten Runde (Alle Gefährten sind noch in der Gemeinschaft (7 Stück)) ein blauer Würfel für die Bewegung in der Box lag, muss er in der nächsten Phase 3 - 1nen Würfel mit Auge in der Box lassen, das ist mir klar. Wie viele Würfel dürfte er dann freiwillig noch der Jagd zuweisen, 7 Stück? (Saruman und Hexenkönig sind mit im Spiel, also insgesamt 9 potenzielle Würfel)


Sicher, er könnte in deinem Beispiel 7 Augen der Jagd zuweisen und die restlichen beiden würfeln, in der Hoffnung noch mehr Augen zu ergattern. :) Es ist eine der weniger häufig vorkommenden Spielsituationen, wo der Schatten freiwillig so agiert, wissend, dass ein gezogenes Auge innerhalb der Schicksalsleiste die Gemeinschaft sofort vernichten würde, da sie nicht genug Gefährten auf einmal opfern darf/kann, um den gesamten Schaden zu negieren. Und bleibt die Gemeinschaft einfach ihrerseits stehen, erhält sie ja jede Runde 1 Korrumpierung gratis. Das ist tricky. Es gibt aber eine gute Möglichkeit für die Freien Völker, dem entgegenzuwirken. Entweder durch etwas Zeit und damit einhergehend gute Ereigniskarten für die Gemeinschaft zu ziehen, oder durch das freiwillige Trennen von einigen Gefährten innerhalb Mordors, um künftig so viele Augen im Jagdpool schwer möglich zu machen.
Benutzeravatar
Olórin
Vielspieler
Vielspieler
 
Beiträge: 204
Registriert: 16.09.2015, 10:27

Re: Sméagol ist Gefährte

Beitragvon OliZapp am 17.09.2016, 17:22

Hallo Olórin,
ich bin zwar gerade nicht ganz sicher, welche Anregung du meintest

ich meinte, dass ich es sehr nett finde, dass du dich der Fragen annimmst und ich gerne andere Regelauffassungen überdenke und diese nicht kategorisch ablehne. Meist helfen hier die Errata der Spielehersteller gute Freundschaften oder nette Kontakte in Foren zu erhalten. :)

Ich denke wir meinen das Gleiche und ich habe mich eventuell falsch ausgedrückt. Du schreibst:
Sicher, er könnte in deinem Beispiel 7 Augen der Jagd zuweisen

zusätzlich mit dem einen der schon im Jagdpool liegt weil vorher die Gefährten bewegt wurden wären das 8 Augenwürfel im Jagdpool? Wenn du das auch so siehst, dann meinten wir das gleiche...
OliZapp
Spiele-Fan
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.11.2009, 12:45

Re: Sméagol ist Gefährte

Beitragvon Olórin am 17.09.2016, 18:41

OliZapp hat geschrieben:Hallo Olórin,

Ich denke wir meinen das Gleiche und ich habe mich eventuell falsch ausgedrückt. Du schreibst:
Sicher, er könnte in deinem Beispiel 7 Augen der Jagd zuweisen

zusätzlich mit dem einen der schon im Jagdpool liegt weil vorher die Gefährten bewegt wurden wären das 8 Augenwürfel im Jagdpool? Wenn du das auch so siehst, dann meinten wir das gleiche...


Dann meinen wir leider nicht das gleiche :P Ich hatte mich verlesen bei deinem vorherigen Beitrag und meine tatsächlich, dass insgesamt nur 7, also 6 weitere Würfel, dazugelegt werden dürften, bevor der normale Wurf kommt. 7 Gefährten = bis zu maximal 7 Augen zuweisen. Die entscheidende Aussage für den Schatten, wenn er ein Auge platziert, weil zuvor ein blauer Würfel zurückgenommen wurde, ist das Wörtchen "muss".

Der Hintergrund zu jener Regel, soweit ich weiß, ist der, dass damit ein Typ von Schattenspieler unterbunden werden soll, der ausschließlich und von Anfang an nie freiwillig Augen setzt, da er sich nur auf sein Militär konzentrieren möchte. Dagegen haben die Freien Völker wenig Siegchancen (und es wäre nicht dem Kanon folgend), daher die Verpflichtung für den Schatten, ein Auge zu setzen, wenn auch die Gemeinschaft nicht untätig rumsitzt. :) Ändert aber nichts an der Höchstzahl der erlaubten Würfel. Je kleiner die Gemeinschaft, desto weniger Aufsehen erregend, könnte man interpretieren.
Benutzeravatar
Olórin
Vielspieler
Vielspieler
 
Beiträge: 204
Registriert: 16.09.2015, 10:27

Re: Sméagol ist Gefährte

Beitragvon OliZapp am 17.09.2016, 19:05

..ah verstehe, dann ist der Blaue Würfel der als Muss wegen der Jagd reingelegt wird, praktisch schon einer der Würfel für die Gefährten welcher vorweggenommen wird. yepp :D
danke schön
OliZapp
Spiele-Fan
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.11.2009, 12:45

Re: Sméagol ist Gefährte

Beitragvon Uthoroc am 18.09.2016, 21:19

Blauer Würfel? Der Pflicht-Würfel ist ein roter Würfel des Schatten.
Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Meine Descent Figuren-Galerie
Benutzeravatar
Uthoroc
Meisterspieler
Meisterspieler
 
Beiträge: 1662
Registriert: 21.11.2006, 14:23
Wohnort: Siegen

Re: Sméagol ist Gefährte

Beitragvon Uthoroc am 18.09.2016, 21:24

Grundsätzlich gilt der Pflicht-Würfel, der in die Jagd-Box kommt, auch als “zugewiesen“, wie Olorin ganz richtig darstellt. Vor dem Würfeln dürfen maximal so viele Würfel dort liegen, wie Gefährten in der Gemeinschaft sind.
Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Meine Descent Figuren-Galerie
Benutzeravatar
Uthoroc
Meisterspieler
Meisterspieler
 
Beiträge: 1662
Registriert: 21.11.2006, 14:23
Wohnort: Siegen

Re: Sméagol ist Gefährte

Beitragvon OliZapp am 19.09.2016, 11:47

Hallo Uthoroc,
Blauer Würfel? Der Pflicht-Würfel ist ein roter Würfel des Schatten.

entschuldige, ja ich meinte natürlich den Roten der wegen dem Blauen der in die Jagdbox gelegt werden muss.
Das war mein Missverständnis:
Vor dem Würfeln dürfen maximal so viele Würfel dort liegen, wie Gefährten in der Gemeinschaft sind
.

Hier ist jetzt klar, vor dem Würfeln darf, in Phase 3, nur noch einer rein wenn vorher die Jagd stattgefunden hatte und Gollum (auch wenn Streicher der letzte Gefährte als Ratgeber wäre) der Ratgeber ist.
Danke euch für die Erklärungen :)
OliZapp
Spiele-Fan
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.11.2009, 12:45

Re: Sméagol ist Gefährte

Beitragvon Olórin am 19.09.2016, 12:04

Um einen alten Werbespot zu entlehnen:

"Die Geschichte des Ringkriegs ist eine Geschichte voller Missverständnisse."

:mrgreen:
Benutzeravatar
Olórin
Vielspieler
Vielspieler
 
Beiträge: 204
Registriert: 16.09.2015, 10:27

Nächste

Zurück zu Regelfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron